Katja über Lina


Lina kam als letzte zu uns, als "Notfall".
Sie war mir gleich sympathisch, was nicht nur an den roten Haaren lag.
Ein Jahr später offenbarte mir Eva morgens "Haste schon das neuste von Lina gehört? Sie hört auf!" Nach dieser Neuigkeit musste ich mich erstmal an die Hauswand anlehnen und schlucken. Damit hatte ich wie alle anderen nicht mit gerechnet, auch wenn der Grund sehr nachvollziehbar ist.
Lina war ein prima Kollegin, man konnte nicht nur gut mit ihr arbeiten, sondern auch über die verschiedensten Dinge reden. Was meist dazu führte, das ich meine Ost-Deutsch-Kenntnisse vertiefen konnte, und Lina ihre Kölsch-Kenntnisse. Im ganzen war Lina stiller als Eva und ich und wenn wir rumalberten kam von ihr oft nur ein verwunderterter Gesichtsausdruck. Unvergessen, wie sie den kopf schüttelt und sich dabei eine Zigarette dreht,.. mit dem Tabak, den sie an allen möglichen Orten verliehrt.

Ich wünsche ihr alles gute für die Zukunft!

zurück

~~~©2003-2005 by Katja Sturmberg~~~online seit: 25/01/2003~~~last update: 14/06/2004~~~