ALDI-Außenanlage

Erste Schritte
???
Erste Maßnahme im Juli 2005: die restlichen, störenden alten Fundamente mit Minibagger und Stemmhammer vernichten.
(Wo ist der Vogel? Naaa??)

???
Zeitgleich wurden mit dem Midibagger die ersten Gräben für Leerrohr gezogen. In das Leerrohr sollten später die Stromleitungen für die Parkplatzbeleuchtung verlegt werden.
(Irgentwie hat das Bild etwas Urzeitliches...*ggg*)

Ebenfalls zur gleichen Zeit wurde mit dem großen Bagger schon mal grob für eine spätere Sickermulde ausgeschachtet.

Auf dieser Hälfte der Baustelle ist später das Verkaufsgebäude entstanden. Für uns gab es dort erst einmal nichts zu tun.

Die spätere Sickermulde wurde von Bordsteinen eingefasst. Da die Mulde als Entwässerung des Parkplatzes dient, wurden zwischen die Bordsteine Basamentsteine auf späterer Pflasterhöhe gesetzt.

Auf der Fläche wird nach und nach Schotter planiert und verdichtet.

Blick Richtung Funkmast.

Der Kiesunterbau für das Gebäude wird erstellt.

Der Zulauf zur Mulde wird mit einer Drainage, bestehend aus Drainrohr in Rollkies mit Geotextil umhüllt, versehen.

Der erste größere Regen versickerte problemlos in der Mulde.

Bald geht es los mit Pflastern, der erste Sand dazu wurde geliefert.

Anfang August 2005

Holz-Schalung mit Moniereisen-Konstruktion für ein Fundament des Gebäudes.

Spiderman, Spiderman, does whatever a spider can...

Blick auf den hintersten Teil der Baustelle.

Blick Richtung Funkmast und Sickermulde.

zurück      weiter


~~~©2003-2005 by Katja Sturmberg~~~online seit: 25/01/2003~~~last update: 14/02/2006~~~