Verdichtungsarbeiten


Die erste Maschine, die wir benutzt haben, waren die Rüttelplatte und der Rüttelstampfer,
auch "Frosch" genannt. Beide Maschinen, dienen dazu, beispielsweise Kies oder Schotter
zu verdichten, z.B. als Unterbau für Pflaster:

Eva
Eva, hochkonzentriert, zum 1. Mal mit der großen Rüttelplatte.
(Im Hintergrund ein Lasermeßgerät)

Eva
Hier enstand später ein gepflasterter Weg, und die Fläche hinten, wurde eine Terrasse.

Katja
Hier wird früh morgens, ca. 8Uhr "gerüttelt", da die Zeitumstellung noch nicht war,
ist es noch ziemlich dunkel. Hier entstand später ein Parkplatz mit 6 Stellplätzen.
An diesem Tag durfte ich fast den ganzen Tag Rüttelplatte fahren, nebenher mal
ein wenig planieren. *uff*

EVA
Hier verdichtet Eva einen kleinen Schacht.

Katja
Hier wird ein alter Entwässerungsschacht mit Kies verdichtet.
Da man die Rüttelplatte hier nicht benutzen konnte,
durften wir hier schön im Kreis "hüpfen", Schicht für Schicht!
Der Schacht war ursprünglich ca. 2m tief, und wir haben uns
langsam hochgearbeitet, jede "Runde" 30 cm höher

René
Auch René, ein Praktikant, darf mal ran!

Eva & René
Hier werden Betonstücke und Steine aus Oberboden rausgesucht, damit der Boden wieder verwendbar wird.
Im Hintergrund sieht man den Dumper.
(Das hat jetzt eigentlich nix mit Verdichten zu tun, aber es handelt sich um den Boden aus dem Schacht (s.o.) )

 

Nach der Arbeit mit der Rüttelplatte, muss diese natürlich auch wieder auf's Auto. Große werden an den Bagger angehängt, aber kleine können auch über eine Rampe ge -zogen/-schoben werden, vor allem, wenn man keinen Bagger da hat. Is gar nicht so einfach, wenn man (frau) das noch nie gemacht hat...!

*uff*

Beide Bilder sind gut, deswegen gibt's hier 2 in 1! ( Einfach mit der Maus rauf auf's/runter vom Bild!)

~~~©2003-2005 by Katja Sturmberg~~~online seit: 25/01/2003~~~last update: 31/05/2003~~~