Schul-Baustelle

In der Schule sollten Mini-Baustellen angelegt werden, wo die Azubis dann Platten legen üben können. Angelegt wurden sie von den GaLaBau-Azubis unserer Klasse (zumindest so lange unser Schulblock ging). Jeweils sechs Leute aus der Klasse gingen als Gruppe arbeiten. Hier sind die Fotos von unserem Tag:

der Knast
Willkommen im schuleigenem Knast!
Hier unsere Vorgänger, fleissig beim Ausschachten... .

vorher
So fanden wir die Baustelle Dienstagmorgen vor. Die Kantensteine und Platten rechts im Bild haben wir dann gleich mal rausgeholt, weil sie schief waren.

*säg*
Erstmal die bestehenden Lücken in den Kantensteinreihen füllen, dazu müssen einige Kantensteine mit dem Trennjäger geschnitten werden.

HILTI-Stemmhammer im Einsatz!!!
Für die anderen musste erstmal was Beton weg, dazu nehme man eins unserer Lieblingsgeräte, den Stemmhammer, bei uns umgangssprachlich nur 'HILTI' genannt.

Eva schlägt gleich zu!
Dann konnten wir ein paar Kantensteine (neu-)setzten.
(Leider bezog Eva ihre Finger zu sehr mit ein und landete im Krankenhaus...)

zwischendurch
So sah es dann zwischendurch aus, die vorderen Kantensteine sind neu gesetzt.
(Eva sitzt intzwischen im Krankenhaus und wartet auf 'nen Arzt.)

*stemm*
Die vorderen Platten sind raus, darunter muss noch etwas Beton weg, weil wir Platz für's Sandbett brauchen.
(Und Eva wartet immer noch)

*schepp*
Derweil wird von Lina schon mal Sand zum Betonmischen angehäuft, der für die nächsten Kantensteine gebraucht wird.
(Nun ist Eva auch endlich dran gekommen, im Krankenhaus)

backe, backe Kuchen...
Zement und Sand sind vermischt, und so macht sich Lina zielsicher an die Wasserbeigabe.
(Nun werden Evas Finger im Krankenhaus begutachtet.)

zwei Reihen fertig*freu*
Diese zehn Kantensteine hat Katja in Beton gesetzt, alle waren auf Anhieb Gerade in Waage! *freu* Wenn das dann auf der Arbeit mal ansteht, wird's dann wieder nicht klappen - Dank dem Vorführeffekt... -_-*
(Nun wartet Eva auf's Röntgen)

...
Schon kriegen die Kantensteine ihre Rückenstütze und es kann weiter gemessen werden.
(Eva hat nun ihre Diagnose, die Finger werden verbunden und sie darf zurück kommen.)

Pause
Als wir eine Pause machten, kam Eva endlich wieder und schoss dann gleich dieses Foto. Die Schule ging eigentlich nur bis 13:10Uhr, aber da wir u.a. noch den Beton aufbrauchen wollten, beschlossen wir noch zwei Reihen Kanensteine zu setzen.

*aaaarg*
Katja ist beim Anblick der Jungs und deren Arbeitsweise der Verzweiflung nah.

fertig
In diesem Zustand verließen wir dann am Dienstag-Mittag gegen 15Uhr die Baustelle.

~~~©2003-2005 by Katja Sturmberg~~~online seit: 25/01/2003~~~last update: 10/07/2003~~~